Ökumenische Exerzitien im Alltag

Was sind Exerzitien im Alltag?

Dies sind Übungen,

  • um im alltäglichen Leben
    die Gegenwart Gottes und sein Wirken zu entdecken,
  • um das konkrete Leben auf ihn hin zu ordnen
    und von ihm verwandeln zu lassen,
  • um Jesus Christus als "Weg, Wahrheit und Leben"
    zu suchen und mit ihm zu gehen.

Begleitete Exerzitien finden immer in der Fastenzeit statt.

Teilnehmen kann jede und jeder. Nötig ist die Bereitschaft

  • für eine tägliche Zeit des persönlichen Betens und der Besinnung,
    ca. 30 Minuten zu Hause oder an einem anderen für Sie geeigneten Ort;
  • für ein tägliches Üben mithilfe von Anregungen und Impulsen, die Sie erhalten;
  • für ein wöchentliches gemeinsames Treffen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Beim wöchentlichen Treffen wird gemeinsam gebetet und meditiert. In kleinen Gruppen ist Raum für einen Austausch von Fragen, Erfahrungen und Entdeckungen auf dem Übungsweg. Ebenso findet eine thematische Hinführung zur nächsten Woche statt.

Auf Wunsch können Einzelgespräche mit einer der Leiterinnen der Exerzitien vereinbart werden.


Katholische Pfarrei St. Georg in Freising; Ed: SM; zuletzt aktualisiert am 08.05.17

Nach oben